Tipps für Anfänger

Hallo liebe PP Community,
nachdem die Macher anstelle von Spenden lieber Mitarbeit möchten, schreibe ich hier Tipps für Einsteiger.
Lasst mich gerne wissen, wenn man etwas verbessern kann oder wenn etwas falsch ist!
Ich hoffe, hiermit den Einstieg in PP zu erleichtern - ich habe selbst zwei Anläufe gebraucht.

Als Start kann ich ebenfalls die offiziellen Videos empfehlen: https://www.youtube.com/channel/UCS3tFUv7ThhX0wBPmJOGUqw

Grundlegendes

  • Um ein Depot zu füttern, legt man zuerst ein Referenzkonto an, das sogenannte Verrechnungskonto (VK).
  • Käufe werden von diesem VK abgebucht.
  • Daher muss auf dem VK entsprechend Geld vorhanden sein, sodass man bei den Berechnungen nicht ins Minus rutscht.
  • Bei einem Einzelkauf kann man den selben Betrag als Einlage buchen, sodass das VK gedeckt ist.
  • Für Depotsparpläne bietet sich ein Dauerauftrag (hier: Sparplan) auf das VK, in der Höhe der Summe aller Depotsparpläne, an. So bleibt das VK gedeckt.

Depot anlegen

  • Am einfachsten ist es, wenn man ein PDF von einem Kauf importiert. Ansonsten:
  • Auf „Alle Wertpapiere“ gehen, dort rechts oben das Plus drücken und über „Nach Wertpapieren suchen“ die Aktie/Fonds hinzufügen. Dieses Vorgehen füllt auch gleich das Symbol aus (nicht WKIN oder ISIN).
  • Das funktioniert auch für Cryptowährungen.
  • Für die Abfrage der Kurse bei Yahoo wird das Symbol benötigt. Bei JustETF ist es wohl nicht gelistet, dafür aber bei Comdirect oder hier: http://etf.finanztreff.de/.
  • Um die Kurse von Yahoo zu nutzen, editiert man das Wertpapier -> Historische Kurse -> Lieferant Yahoo Finance -> Börsenplatz Xetra.
  • Hier sofort kontrollieren, ob nicht nur der aktuelle Kurs angezeigt wird sondern auch alle vergangene - teilweise fehlen die Daten! Mehr dazu hier.
  • Alternativ können historische Kurse über andere Quellen abgerufen werden

Depot pflegen

Sparpläne

  • Man kann Depotsparpläne direkt in PP anlegen, die automatisch monatlich erzeugt werden.
  • Das hat jedoch den Nachteil, dass sie nicht zu 100% den tatsächlichen Käufen bei der Bank entsprechen.
  • Daher ist meine persönliche Präferenz ein monatliches Einlesen der PDFs.

Vermögensaufstellung -> Diagramm (Geldwert)

  • Rechts oben den gewünschten Berichtszeitraum auswählen.
  • Zahnrad rechts oben -> Datenreihen hinzufügen.
  • Folgende zusätzliche Infos habe ich eingeblendet:
    • Delta (seit der ersten Buchung) -> zeigt Gewinne und Verluste inkl. Gebühren, Steuern usw. von allen Assets an.
    • Investiertes Kapital (seit der ersten Buchung) -> so sieht man zusätzlich zum Delta Gewinne und Verluste anhand der Einlagen.
  • Farben lassen sich mit Rechtsklick auf die Legende ändern.
  • Man kann hier im oberen Bereich zusätzliche Ansichten hinzufügen. Das ist praktisch um z.B. einen Überblick über alle Assets zu bekommen, nur das Depot, nur Versicherungen, etc.

Performance -> Diagramm (Prozentwert)

  • Hier finde ich es interessant, einen Benchmark hinzuzufügen, etwa einen MSCI All Country World ETF,

Klassifizierungen -> Asset Allocation

  • Sehr empfehlenswert, um zu sehen, welcher Teil des Portfolios risikofrei und welcher Teil risikobehaftet ist.
  • Dazu verschiebt man die einzelnen Konten/Depots von „Ohne Klassifizierung“ in die entsprechenden Kategorien.
  • Das Pantoffel-Portfolio lässt grüßen.
  • Siehe auch Rebalancing mit Portfolio Performance.

Bitte wirf auch einen Blick in die FAQ - Häufig gestellte Fragen. Hilfreiche externe Informationen sind hier verlinkt: ☀ Nette Worte anderer Leute

18 Likes

Super. Danke für die Mühe.

Ein paar Gedanken von mir:

  • Für mich als PP-Anfänger war die Notwendigkeit des Verrechnungskontos am irritierendsten (weil nämlich das reale Verrechnungskonto bei mir garnicht in PP auftauchen soll). Deswegen war eine zentrale Erkenntnis, dass man statt “kaufen” auch “einliefern” kann (und man dann nichts buchen muss). Das Verrechnungskonto ist dann eher virtuelle und lediglich ein Sammelbecken für Dividenden etc.

  • Mit dem PDF-Importieren stehe ich etwas auf Kriegsfuß, weil es - zumindest bei meinen Depots - nicht fehlerfrei läuft und dann doch händisches Nacharbeiten verlangt. So lege ich in PP die Wertpapier-Sparpläne an, führe die Buchungen aber manuell aus und bearbeite sie dann nach. Das geht schneller als wenn ich sie komplett von Hand eingebe.

[Ich habe es jetzt nicht selbst eingearbeitet, weil das von mir Genannte vermutlich nicht ganz unumstritten ist]

Just my 0,02 €,
Andreas

3 Likes

Hallo,
Ich bn neuer Nutzer und habe gleich zu Anfang das etwas merkwürdige Problem, dass ich es nicht schaffe, ein neues Wertpapier anzulegen. Ich sehe wie oben beschrieben das „+“-Zeichen rechts neben dem Punkt „Wertpapiere“ und in der Stammleiste auf der linken Programmseite, aber wenn ich dort draufdrücke, bekomme ich als Auswahl nur „Neue Watchlist“, nicht wie oben beschrieben „neues Wertpapier“ oder „nach Wertpapieren suchen“ oder etwas Vergleichbares. Eventuell stimmt etwas mit der Installation nicht und ich sollte das Programm noch einmal neu installieren.

PP-Wertpapier

Danke schon einmal für eine Hilfe

Michael

Hallo Michael,
es ist das Plus-Zeichen ganz rechts gemeint:

OMG…:upside_down_face::smirk::rofl::joy::joy:

Die Kombination habe ich noch nicht ausprobiert. Ich hatte zwar schon einige Male dort nachgeschaut, aber nicht so ganz mitbekommen, dass sich das Menue an diesem Pluszeichen mit dem ausgewählten Oberthema auf der linken Seite ändert.
Vielen Dank für die schnelle Antwort!
Michael

Schön erklärt

1 Like

Hallo liebe Community,

das es hier Tipps für Anfänger heißt fühle ich mich angesprochen. :slight_smile:

Ich verbringe nun schon ein paar Stunden mit PP und habe erste Probleme schon durch das Lesen Eurer Tipps und durch entsprechende Videos und Posts gelöst.

Nun zu meiner Frage: ich bespare seit 2016 ETFs, einmal über Ebase und einmal über die DKB. ZUsätzlich habe ich einen fixen Betrag auf einem aktiven Fond über DWS liegen. ETF-Sparpläne habe ich für neue Buchungen angelegt aber wie bekomme ich nun die vollständigen historischen Buchungen des Fonds und der beiden ETFs ins Programm? Ich finde die Möglichkeit der Einlieferung interessant und habe daher kein Referenz(Giro)Konto angelegt. Ich freue mich auf Eure Nachrichten.

Grüße vom Philharmoniker

Zusatz 18.2.2020: Die Einlieferungen der ETFs habe ich nach weiterem Probieren hinbekommen. :v: :v::slight_smile: Vielleicht kann mir aber jemand schreiben, wie ich dazu Gebühren erfasse, die nicht mit der monatlichen Sparrate anfallen? Fraglich bleibt nun der DWS-Fonds mit der Einmalzahlung. Muss ich diese mit dem Kaufkurs erfassen oder reicht es einen beliebigen Zeitpunkt einer Jahresabrechnung zu verwenden? Der Kauf selbst liegt schon ein paar Jahre zurück. Danke! :+1:

Welche Gebühr möchtest du den erfassen? Mit Hinweis auf das Verrechnungskonto kannst du Gebühren verbuchen, aber bitte nur was dir direkt in Rechnung gestellt wird…

Du hast hier Anteile an einem bestimmten Tag zu einem bestimmten Kurs erworben, dass wiederspricht sich.

@Ragas: Dankeschön, ich lege also den Wertpapierkauf mit dem hinstorischen Kurs am Kauftag an. Das mit den Gebühren bei der Sparraten muss ich mir nochmal ansehen. Ich denke aber, dass ich beim aktiven Fonds Dividenden, Gebühren und Steuern dann manuell manuell erfassen muss. Oder gibt es einen anderen Weg. Die PDFs die ich von DWS dazu habe konnte ich bislang nicht einlesen.

Ich hab es meistens so gemacht, dass ich die Daten in Excel/Libreoffice aufbereitet hab, das geht einfacher.
Und manchmal kann man sich auch die Bewegungen von der Homepage vom Anbieter kopieren.
Anschließend als CSV speichern und in PP einlesen.
Dabei macht es das ganze einfacher, wenn du in Excel in der Spalte „Typ“ schon die Bezeichnungen aus PP verwendest, dann geht das Einlesen sehr geschmeidig.

ich habe eine Detailbeschreibung zur Integration der Portfolio Report Kurse geschrieben. und zwar direkt in der “kursdaten_laden.md” . Bin nun aber unsicher ob ich das in GitHub korrekt mit PullRequest versehen habe… als quick und dirty solution hier noch als pdfETF hist Kurse Portf Report.pdf (316,2 KB)

2 Likes

ETF historische Kurse Portfolio Report v2.pdf (343,4 KB)
nach dem einpflegen einiger Kurse, nun die Version zwei der Beschreibung, sie geht auf das Fehlen der Kurse in XETRA ein. Erfahrungsbericht mit CSV Daten ist in Arbeit
:smiley:

1 Like

Vielleicht möchtest Du ja statt eine separate Anleitung zu erstellen, die bestehende Anleitung in dem Thema Historische Kurse von Portfolio Report verbessern. Ich glaube, das wäre nachhaltiger :innocent:

1 Like

@Thomas, da bin ich im ersten Versuch vor einer Woche grandios am nichtverstehen des Github-Mechanismuses/Prozessablaufs gescheitert…

Du meinst den verlinkten Beitrag direkt hier im Forum zu bearbeiten? Wie spielt da der Github Prozess eine Rolle?

1 Like

Ragas, Thomas, die github Erfahrung bezieht sich auf https://help.portfolio-performance.info/.
Damit die Info nicht ganz verlorenging hab ich nach der github Erfahrung die erste Anleitung dann halt hier gepostet. Denke aber die help Seite wäre der richtige Platz.
Das ich Historische Kurse von Portfolio Report direkt editieren kann ist mir nicht bewusst. Da denk ich wohl noch zu konservativ …

Muss jetzt mal was loswerden. Versuche seid über 2 Jahren immer mal wieder mich an PP ran, aber nach kurzer Zeit ( schon beim Importieren ) bin ich so gefrustet weil ich echt kein Plan habe was ich da machen muss, hin und her zu zwischen von bank zu PP um irgendwie zu raffen was ich brauche nervt schon ( und funktioniert nicht ). Manuell eingeben no way.

Mich durch tausend Beiträge lesen wo ich auch nur die hälfte verstehe oder das passende Youtube Video zu finden mag ich auch nicht.

Also muss ich für PP echt studiert habe? Finde es für mich echt schwer.
So wird PP für mich nicht in frage kommen, für mich muss es schnell und einfach sein.
So ähnlich wie rentablo, nur das Rentablo ungenau ist und ich nicht weiss was die mit meinen Daten machen, gibts ne andere Alternative?

Gruß der Veltins

Dieser Thread hat 16 Beiträge, nicht tausend. Und ganz oben hat sich jemand Mühe gegeben eine Anleitung für Anfänger zu schreiben, welche auch Links auf Youtube-Viedeos enthält.

Wenn diese Anleitung für Dich nicht ausreichend die Dinge erklärt, wäre es hilfreich wenn Du detailliert erklärst an welcher Stelle es hapert, damit die Anleitung verbessert werden kann. Nur zu sagen “Ich hab keinen Plan” ist zu unspezifisch.

Excel, LibreOffice z.B., erfordert aber auch Einarbeitung, eventuell mehr als PP.

Wenn man etwas Eigeninitiative mitbringt ist PP eigentlich “schnell und einfach” zu erlernen.

1 Like

Hallo The_Veltins_s,

Wo hakt es denn?

Wir haben hier schon so vielen Leuten geholfen, und die vielen Lobe sprechen ja dafür, dass man PP erlernen kann.

es kommt halt immer drauf an, was man erreichen will.
worum gehts dir denn?
Was fehlt dir, was dein Broker nicht hat?