Quellen für historische Kurse

Dann hat yahoo keine historischen, kommt vor. Dann bedient man sich bei den üblichen Verdächtigen - siehe oben.

Aha ok, ja jetzt sehe ich es auch.
Ist mein erster Fall, dass Yahoo Finance für ein Wertpapier nur den Tageskurs hat und keine historischen Daten.
Danke

Guten Morgen, leider kann ich folgenden ETF nicht sauber einbinden.
LU2023678282 - WKN LYX0ZG - Lyf-Dis.Tec.ETF
Der wird mir nur via ISIN an der Stuttgarter Börse (ohne Kurse) oder Londoner (falsche Kurse) angezeigt.
Was kann ich tun?

Symbol für XETRA auf yahoo wäre DRUP.DE ansonsten z.B. über Onvista oder ähnliche, siehe oben.

Danke dir.

Ich nutze PP relativ neu.
Daher auch die doofe Frage, kann man also die Onvista Kurse hier einbinden?
Ich habe bei einem Fonds und bei dem Vaneck Vectors Gaming and Eports bis zu 10% Kursabweichung die ich manuell immer korrigieren muss (Sparplan).

Ja, siehe oben, gemeint ist ganz oben hier im Thread.
Oder auch hier Historical quotes from Onvista - #3 by AHOCHWE
Oder im Falle von JSON hier Historische Kurse von onvista nicht mehr lesbar - #69 by ProgFriese

Als Zusatz zu dem Hinweis von @ProgFriese: Das klingt sehr danach, dass du Kurse in der falschen Währung gezogen hast. Da muss man auch immer drauf aufpassen.

Zunächst möchte ich allen Foristen ein gesundes neues Jahr wünschen. Nun zu meiner Frage:

Im Moment beziehe ich die historischen Kurse dort wo möglich über Portfolio Report, dort wo nicht möglich möchte ich die Kurse über Onvista (oder ariva) beziehen. Hierfür wird ja im Wiki folgender Link empfohlen:

https://www.onvista.de/onvista/times+sales/popup/historische-kurse/?dateStart={TODAY:dd.MM.yyyy:-P1M}&interval=M1&assetName=a&exchange=a&notationId={TICKER}

Das mit der notationId habe ich verstanden, funktioniert auch. Historische Kurse reichen mir ab dem 01.01.2020 und meine Frage ist nun wie ich den Link anpassen muss damit nur die historischen Kurse ab dem 01.01.2020 geladen werden?

Mit folgenden Link funktioniert das

https://www.onvista.de/onvista/times+sales/popup/historische-kurse/?dateStart=01.01.2020&interval=Y3&assetName=a&exchange=a&notationId={TICKER}

aber wie ist das in 2 Jahren? Bleiben die einmal geladenen historischen Kurse immer erhalten oder werden die quasi immer mit den letzten 3 Jahren überschrieben? Letzteres wäre natürlich sehr ungünstig.

Hintergrund ist, dass ich ziemlich viele Positionen (mit kleinen Beträgen) halte und auch gern mal verkaufe und neu kaufe. Nun brauche ich einerseits die Kurse nicht ab dem Jahr 2000 und andererseits möchte ich auch die PP Datenbank mit meinen vielen Positionen nicht unnötig aufblähen. Ebenso möchte ich den Datenanbieter (in dem Fall onvista) nicht unnötig strapazieren.

Was ist denn den die effizienteste Methode wenn man die Kurse erst ab dem 01.01.2020 braucht?

Funktioniert da mein zweiter gepostete Link? Über einen Link für die historischen Kurse per ariva wäre ich natürlich noch dankbarer weil ich dann bei den aktuellen Kursen nur “wie historische Kurse” auswählen muss.

Vielen Dank

Die Kurse bleiben in PP gespeichert. Solange du beim Ändern einer Kursquelle nicht sagst alte Kurse löschen bleiben die auch “für immer” da.

Eine ideale Lösung gibt es nicht. Du kannst zum Beispiel jedes Wertpapier einmal mit dem zweiten Link anlegen, dann den Kurs aktualisieren damit die Daten da sind und dann auf den oberen Link ändern. Alternativ kannst du auch im oberen Link (wenn OnVista das erlaubt) den Zeitraum größer machen, z.B. auf 3 Jahre. Dann fragst du aber bei jeder Abfrage Kurse für 3 Jahre ab. Wie du das Marko in der URL aufbauen musst kannst du hier lesen:

Zu ariva guckst du am besten einfach in diesem Thread in den ersten Post.

1 Like

Danke, dann ist das schon einmal geklärt.

Das soll natürlich auch nicht sein.

Habe das eben gelesen, verstehe es aber nicht bzw. weiß nicht wie es mir konkret helfen könnte :frowning:

Dort steht ja nur:

https://www.ariva.de/arero_-_der_weltfonds-fonds/historische_kurse

Ich sitze schon den ganzen Abend an der Sache und bin damit komplett überfordert. Habe so viele Varianten ausprobiert und manche funktionieren auch aber dennoch weiß man nicht genau ob es so richtig bzw. effizient ist.

Scheinbar ist es doch die beste Variante erst die historischen Kurse mit Link 2 auf onvista abzufragen und dann auf Link 1 zu wechseln dabei aber die alten Daten nicht zu löschen. Dann holt er mit Link 2 einmal alles ab dem 01.01.2020 und dann mit Link 1 die Kurse des letzten Monats? Stimmt das so? Hat das irgendwelche anderen Nachteile?

Über ariva wäre es mir zwar lieber gewesen aber da blicke ich ja noch weniger durch.

Das Programm ist echt mega toll aber für technisch untalentierte Kleinanleger wie mich ist manches eben auch irre kompliziert. Trotzdem großen Respekt für die super Arbeit.

Extrem cool wäre es wenn man für onvista und ariva einen eigenen Punkt bei den historischen Kursen hätte (also nicht über Tabelle von einer Webseite) wo man nur noch die notationId (bzw. ISIN + Handelsplatz) und das Datum ab dem man die historischen Kurse braucht eingeben muss aber es gibt sicher gute Gründe warum es das nicht gibt. Ich bin so oder so dankbar, dass es dieses super Programm hier überhaupt gibt und weiß das auch zu schätzen.

Ja.

Nö, das ist eine vernünftige Variante.

1 Like

Danke, es hilft schon sehr, dass man weiß, dass man auf dem richtigen Weg ist.

Über ariva gäbe es ja noch die Variante die historischen Kurse per csv Export für einen bestimmten Zeitraum (z.B. ab 01.01.2020) zu speichern und dann in PP zu laden. Aktualisieren würde ich dann z.B. über die URL

https://www.ariva.de/ISIN/historische_kurse?go=1&boerse_id=131&month=&currency=EUR&clean_split=1&clean_bezug=1

Nun meine Frage was ihr bei Bereinigungen aktiviert: Splits? Dividenden? Bezugsrechte? Oder alles aus oder alles an?

Was nutzt ihr denn bevorzugt als Kurslieferant? ariva, onvista, yahoo, portfolio report?

Vielen Dank

NACHTRAG: Da Samstag ist kann ich es gerade nicht testen aber vielleicht weiß jemand ob ich mit dem Link oben dann einfach bei “Aktueller Kurs → Lieferant → wie historische Kurse” auswählen kann? Funktioniert das? Wenn es keiner sagen kann dann teste ich es dann Montag

Gibt es für das Abrufen vom aktuellen Kurs eine “offizielle” Empfehlung? Was hat sich da bewährt?

Alles aus. Ariva. „Kein automatischer Download“, ist bei Ariva nämlich völlig überflüssig.

1 Like

Danke chirlu,

Ich nehme an “Alles aus” bezieht sich auf Bereinigungen. Ariva bezieht sich auf die Frage welchen Kurslieferant Du/ihr bevorzugt und “Kein automatischer Download” kann ich beim aktuellen Kurs ausgewählt lassen wenn ich bei den historischen Kursen den ariva link nehmen?

Ist die Variante über ariva einmalig die historischen Kurse per csv export/import zu übernehmen und dann mit der URL

https://www.ariva.de/ISIN/historische_kurse?go=1&boerse_id=131&month=&currency=EUR

zu aktualisieren in Ordnung? Oder gibt es andere bessere Varianten?

PS: Gibt es eigentlich Erfahrungen ob es ab einer bestimmten Größe der PP xml Datei irgendwelche Probleme gibt? Kann die Datei (je nach Rechnerleistung) auch 100, 500 oder 1 GB groß sein? Hintergrund der Frage ist ob es überhaupt Sinn macht die es mit den historischen Kursen nicht zu übertreiben (also nur bis zu einem bestimmten Datum vorhalten bzw. inaktive Wertpapiere nach ein paar Monaten nicht mehr zu aktualisieren.

Ja so kannst du es machen.

Natürlich wirst du irgendwann mehr Rechenpower brauchen. Aber ich würde mir da aktuell keine Sorgen machen. Eine XML Datei ist ja nur Text und daher normalerweise relativ klein

1 Like

Muss jetzt noch mal fragen warum man das Häckchen bei Split ausschalten sollte?

Bei Grenke ᐅ Grenke Historische Kurse | Historische Werte | ARIVA.DE gab es am 10.07.2017 einen Split (Gratisaktien) und das sieht im Kursverlauf nun aus wie ein Crash. Gekauft habe ich die Aktie erst viel später, von daher jetzt kein Problem aber optisch sieht das so schon komisch aus. Ist es trotzdem sinnvoller die hist. Kurse ohne Bereinigungen zu importieren?

Meiner Meinung nach ja, weil alles andere Verwirrungen auslöst. Ich mag aus diesem Grund auch die derzeitige Split-Umsetzung in PP nicht.

  • Du findest z.B. in einem alten Forenbeitrag einen Bezug auf den Kurs von 90 Euro. Im bereinigten Chart sieht es aber so aus, als wäre der damalige Kurs 2,25 Euro gewesen.
  • Du vergleichst einen alten Depotauszug mit der Zeitmaschinenansicht von PP. Laut Auszug hattest du 20 Stück, laut PP 800 Stück.
1 Like

Ich führe meine Kurse auch ohne Bereinigung und erstelle mir an diesen Tagen ein entsprechendes Ereignis (z.B. “Split 1:2”) für das Wertpapier, das dann im Chart angezeigt wird.

1 Like

OK, das mit dem Setzen eines Ereignisses als Hinweis auf den Split ist natürlich auch eine Variante. Es schließt sich aber folgende Frage an: Ich hatte einen einzigen Split, reicht es da wenn ich diesen in der xml Datei lösche und die nicht bereinigten historischen Daten neu importiere? Falls ja welchen Bereich muss ich in der xml löschen? Ich hätte jetzt aus folgenden Bereich:

      </attributes>
      <events>
        <event>
          <date>2021-09-29</date>
          <type>STOCK_SPLIT</type>
          <details>3:1</details>
        </event>
      </events>
      <property type="MARKET" name="XFRA">TDK</property>

folgendes gelöscht:

      <events>
        <event>
          <date>2021-09-29</date>
          <type>STOCK_SPLIT</type>
          <details>3:1</details>
        </event>

Am Ende sähe es dann so aus:

      </attributes>
      <events/>
      <property type="MARKET" name="XFRA">TDK</property>

Ist das so richtig? Direkt im PP kann man den Split ja nicht löschen oder doch?

Vielen Dank

Die Buchungen vor dem Split sind auch verändert worden, da müßtest du die Stückzahlen wieder auf die tatsächlichen Werte zurücksetzen.

Ansonsten ja, das geht so. Ob man Ereignisse inzwischen im Programm löschen kann, weiß ich gar nicht.